Weiter machen, loslegen, dranbleiben

Nicht nur während der Krise sind Führungskräfte besonders gefordert. Auch dann, wenn die Rückkehr zum normalen Arbeitsalltag stattfindet, gilt es für Führungskräfte wieder Strukturen zu schaffen, zu motivieren, Ängste zu nehmen, Erkenntnisse aufzuarbeiten, Innovationen zu sichern, neue Möglichkeiten zu entdecken und Prozesse (neu) zu gestalten.

Führung | Leadership​

Teams wieder zusammenbringen. Auf Distanz führen und Nähe entstehen lassen.

Kommunikation wieder ins Laufen bringen und als Führungskraft wahrgenommen werden.

Speziell für die besonderen Anforderungen in und nach der Corona-Krise biete ich Coachings, Trainings und Workshops an.

Team

Ich unterstütze Teams dabei, den gemeinsamen Workflow wieder zu aktivieren und mit viel Spaß die Zusammenarbeit zu reaktivieren.

Die verschiedenen Ebenen der Teamarbeit werden wieder in den Fokus gerückt und gegebenenfalls neu definiert.

Organisation

Langjährige Erfahrung und innovative Methoden unterstützen Sie dabei, nachhaltige Strategien zu entwickeln.

Ich unterstütze Sie dabei, präzise Ihre unternehmerischen Entwicklungsfelder zu analysieren und wirkungsvolle Strategien und Umsetzungsszenarien zu erarbeiten.

Nuten Sie die Gelegenheit und sichern Sie Erkenntnisse, implementieren Neuerungen und behalten Bewährtes bei.

Coaching​

Einfach und realistisch nehmen Sie verschiedene Perspektiven ein und gelangen an Ihre individuellen Lösungen.

Ich unterstütze Sie dabei, Handlungsoptionen zu entwickeln, zu entscheiden und umzusetzen.

Frische Führungsqualitäten sind jetzt besonders gefragt

Frische Führungs-qualitäten sind jetzt besonders gefragt

Die Corona-Krise hat unseren Alltag stark beeinflusst, das ist nichts Neues.

Was bedeutet dies speziell für Führungskräfte?

Mit welchen Themen sind Führungskräfte im Moment konfrontiert und wie wirkt sich das im Blick auf die Zukunft aus?

Kommunikation gestalten

In einer Krisensituation verändert sich für gewöhnlich unsere Art zu kommunizieren. Der Fokus liegt dann oft zuerst einmal auf Problemen, wir sind kurz angebunden, wir geben schnelle Antworten, und sind vielleicht sogar leichter reizbar als sonst, da wir uns in einer Stresssituation befinden.

Erwartungen erkennen und erfüllen

Zusätzlich wirkt sich speziell bei Führungskräften der Erwartungsdruck von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von Vorgesetzen aus, Lösungen zu bieten, Informationen zu transportieren, Transparenz herzustellen und in einer Situation standhaft zu bleiben, die nie jemand zuvor so erlebt hat.

Sicherheit geben

Je nach Branche geht es auch noch darum Überlebensstrategien zu entwickeln, Strukturen und Prozesse anzupassen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sich selbst zu motivieren, mit den eigenen Ängsten klar zu kommen, schlechte Nachrichten zu übermitteln und Entscheidungen zu treffen, die mit unter extreme Auswirkungen auf die Organisation und deren Mitarbeiter sowie deren individuelles Schicksal haben.

Flexibel sein

Die Tatsache, dass es kaum möglich ist, auf Erfahrungswerte zurückzugreifen, macht die Situation gerade besonders anspruchsvoll.

Nähe herstellen

Zusätzlich sorgen z.B. Sicherheitsmaßnahmen dafür, dass der Smalltalk am Kaffeeautomat, das Kurzgespräch zwischen Tür und Angel, der Austausch in der Kantine oft nicht mehr stattfinden können. Manche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehe ich aufgrund von Kurzarbeit, Homeoffice, Umstrukturierungsmaßnahmen oder Kinderbetreuung kaum oder gar nicht mehr.

Dies kann zur Folge haben, dass die zwischenmenschliche Komponente verloren geht, Führungskräfte nicht mehr an ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dran sind, Ängste und Sorgen aber auch Ideen und Möglichkeiten nicht mehr wahrgenommen werden.

 

Sascha Weißenrieder

Beratung | Training | Coaching

Schloß 7
88361 Altshausen

Fon +49 – 7584-73 49 97 0

kontakt(@)sascha-weissenrieder.de